✎ Anne McCullagh Rennie - Wohin der Wind uns trägt

 

Titel: Wohin der Wind uns trägt
Autor: Anne McCullagh Rennie
Verlag: Weltbild
Ersterscheinung: 2007
Genre: Roman
gelesen als: Taschenbuch
~ Rezension vom: 04.05.14








Klappentext:

Das Glück der roten Erde Seit ihrer Kindheit wünscht sich Joanna nichts mehr, als in die Fußstapfen ihres Vaters, des besten Pferdetrainers Australiens, zu treten. Der Traum zerplatzt, als ihr Bruder bei einem tragischen Reitunfall ums Leben kommt und die Eltern sie nach England aufs Internat schicken. Doch Joanna beschließt, für ihre Ziele zu kämpfen.



meine Meinung:

Als ich das Buch zum ersten Mal sah, war ich schon sehr erstaunt.. 2012 oder 2013 las ich schon mal ein Buch mit dem selben Titel (von Elisabeth Büchle). Doch das waren noch nicht alle Parallelen. Auch die Protagonistin heißt gleich (Joanna). Und es geht um das Thema Pferde. Krass ist auch, dass beide Bücher 2007 mit nur einem Monat Unterschied (irgendwie will mir jetzt kein passendes Wort einfallen -.-) (01.09.2007 und 04.10.2007) erschienen sind. Ich war baff!!! Zuerst dachte ich, dass es sich um ein und das selbe Buch handelt, denn sooo viele Gemeinsamkeiten auf einen Streich, waren mir doch unheimlich..
Als ich dann aber anfing zu lesen, merkte ich sehr schnell, dass hier doch zwei unterschiedliche Autorinnen am Werk waren. :)
Anne McCullagh Rennie hat einen schönen Schreibstil. Ich fand immer wieder direkt in die Geschichte rein (wenn ich gezwungen war zu unterbrechen) und konnte mit manchen auch wirklich mitfühlen.
Einzig die Mutter von Joanna war mir nicht sonderlich gutgesinnt (und die "Bösen" in der Geschichte natürlich ;)).
Wer etwas für's Herz braucht, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen, denn ich kann auch hier nichts anderes als eine klare Leseempfehlung aussprechen. :)

©2014 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen