✎ Carlo Ross - ...aber Steine reden nicht


Titel: ...aber Steine reden nicht
Autor: Carlo Ross
Verlag: dtv pocket
Ersterscheinung: 1988
Genre: Biographie
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 02.04.15








Klappentext:

1938 leben sie alle zusammmen in der ›Stiege‹, einer Armeleutestraße in Hagen: Christen, Sozialdemokraten, Nazis und Mitläufer, aber auch der 10-jährige jüdische Junge David, mit seiner Mutter Hanna Rosen. Unter dem Druck der Nazis werden die beiden immer mehr isoliert und schließlich verfolgt. Nur wenige Menschen zeigen vorsichtig Mitgefühl."



meine Meinung:

Ich hatte mir, ehrlich gesagt, unter diesem Buch eigentlich etwas anderes vorgestellt. Ich finde einfach, es wird dem Titel nicht gerecht, auch wenn er am Ende ein wenig Beachtung findet.
Es zeigt auf, wie es den Juden in dieser Zeit erging, aber ich habe halt auch schon bessere Lektüre darüber gelesen, auch wenn es die Verarbeitung der eigenen Jugend ist.
Die Sprache ist in Ordnung und daher als Jugendbuch (für die Schule) gut geeignet.

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen