✎ Diana Walker - Kanadischer Sommer



Titel: Kanadischer Sommer
Autor: Diana Walker
Verlag: dtv junior
Ersterscheinung: 1976
Genre: Jugend
gelesen als: Taschenbuch
Rezension vom: 03.01.12









Klappentext:

Die 16jährige Teresa aus Montreal hofft, schöne Ferien hoch im Norden Kanadas bei ihrer Schwester zu verleben. Doch schon auf der Reise dorthin wird sie mit den indianischen Rassenproblemen konfrontiert. Als sie versucht, sich für die Rechte der Indianer einzusetzen, stößt sie nur auf Ablehnung. Auch die verantwortungsbewusste Zuneigung zu einem kleinen indianischen Waisenjungen und ihre Freundschaft mit dem jungen Indianer Michael werden missbilligt. Doch Teresas engagierter Einsatz bleibt nicht ohne Wirkung; sie kann schließlich mit dem Gefühl heimreisen, zwar keine Probleme gelöst, aber doch Denkanstöße gegeben zu haben, die ein wenig zu Toleranz und Verständnis beitragen.



meine Meinung:

Dieses Buch wird als "Mädchenroman" und Jugendbuch deklariert, aber ich finde das indianische Rassenproblem, was hier Hauptthema ist, geht sowohl Mädchen als auch Jungen, jung sowie alt etwas an.
Diana Walker schreibt auf leichte und doch tiefgehende Art und Weise ein Buch, was man irgendwann nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Ich finde, heutzutage wird in den Büchern oft übertrieben.. Das passiert in dem 1976 erschienenem meiner Meinung nach nicht.

©2012 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 commenti:

  1. Hallo,

    das klingt nach einem schönen Buch! Es gibt von früher so schöne Jugendbücher, die wirklich toll waren und sich um echte Themen und Probleme gedreht haben. Heute wird viel über Feiern, Roadmovies und Liebe/Freundschaft geschrieben. Das reicht mir generell nicht, denn es gibt so viel wichtigeres.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass heutzutage einem irgendwie oft das Gleiche begegnet.
      Dieses solltest du auf alle Fälle lesen, wenn du Jugendbücher magst. :)

      Löschen