✎ Janine Prediger - Märchen aus Naruel


Titel: Märchen aus Naruel
Autor: Janine Prediger
Verlag: Books on Demand
Ersterscheinung: 2015
Genre: Fabeln
gelesen als: eBook
Rezension vom: 09.11.15








Klappentext:

Um die Entstehung der Welt Naruel ranken sich viele Legenden und Mythen. Wer sind die Seejungfern? Warum treibt es die Menschen zu einem geheimnisvollen Berg im Oreeagebirge, wenn sie die Antwort auf eine unlösbare Frage suchen? Was haben sich die Götter bei der Erschaffung der Drachen gedacht und warum sieht man sie heute nicht mehr? Wohin führt einen der blaue Fuchs? Und was geschieht am letzten Tag des Jahres? Kurze Geschichten, Märchen und Legenden, die von Generation zu Generation in Naruel weitergegeben werden und auch Kinder und Fantasyfans in unserer Zeit verzaubern können.



meine Meinung:

Ich würde diese kleine Sammlung nicht als "Märchen-Sammlung" beschreiben, sondern für mich lesen sich die Geschichten viel mehr wie Fabeln - zumindest musste ich direkt daran denken, als ich gerade gestartet hatte.
Nichtsdestotrotz lesen sich die meisten Geschichtchen sehr schön. Ich kenne die Welt von Naruel aus der Feder von Janine Prediger nicht, aber für dieses Büchlein muss man das auch nicht. Jede Geschichte steht für sich. Man vermisst nichts beim Lesen. Und eigentlich fand ich die Ausführungen auch richtig schön, nur leider gefielen mir die letzten (2?) überhaupt nicht (mehr). Anfangs war ein Zauber über den Erzählungen, dem ich gerne gefolgt bin, denn ich liebe Märchen und Fabeln und Sagen und Legenden, aber am Ende klang es für mich irgendwie kalt, nichtssagend. Oder habe ich das Buch einfach zu schnell weggelesen, weil ich anfangs so verzaubert war? Ich finde nämlich, das Werk eignet sich super gut als Gute-Nacht-Lektüre zum Vorlesen. Hier und da findet man eine versteckte Botschaft - was ja wirklich üblich ist in dem Genre -, aber in erster Linie ist es einfach nur schön, dem Geschehen zu lauschen. (bzw zu lesen)

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen