✎ Erik Axl Sund - Victoria Bergman 3 Schattenschrei


Titel: Schattenschrei
Reihe: Victoria Bergman
Band: 3
Autor: Erik Axl Sund
Verlag: der Hörverlag
Ersterscheinung: 2014
Genre: Psychothriller
gelesen als: Hörbuch
Rezension vom: 23.12.15





Klappentext:

Während Jeanette Kihlbergs Ermittlungen endlich Erfolge zeigen, geht Sofia durch die Hölle. Ist Victoria Bergman schuldig? Endlich zeigen sich mehr und mehr Erfolge in den Ermittlungen der Kommissarin Jeanette Kihlberg. Es gelingt ihr, zwei Frauen als Mörderinnen zu identifizieren. Aber damit sind die Verbrechen noch nicht aufgeklärt ... Und auch, was die unauffindbare Victoria Bergman mit den Morden zu tun hat, ist noch unklar. Derweil wird für Psychologin Sofia die Zusammenarbeit mit Jeanette immer schwieriger, weil sie dabei ihrem eigenen, persönlichen Kern immer näher kommt. Und das führt sie geradewegs in die Hölle.



meine Meinung:

Ich bin erstaunt..
Mir fehlen erstmal die Worte, um meine Rezension einzuleiten, da ich nicht weiß, was ich von dem Ganzen halten soll. Nachdem mich "Krähenmädchen" absolut geflasht hatte, "Narbenkind" nicht mehr ganz so gut mithalten, mich dennoch in seinem Bann gefangen nehmen konnte, bin ich wirklich hin- und hergerissen, was den letzten Teil der Victoria-Bergman-Trilogie betrifft..
An sich war die Geschichte super: Sie verwirrte, führte auf falsche Spuren, spielte mit der Psyche, fesselte, erstaunte, beklemmte, überraschte, lies mich leiden, aber auch hoffen,.. Sie beinhaltete einfach alles, was einen guten Psychothriller ausmacht. Und trotzdem bin ich nicht 100%ig überzeugt. (oder doch?) Für meine Begriffe war sie nämlich ein bisschen lang. Und teilweise hatte man so viele Handlungsstränge, dass ich mich schon manchmal fragte, ob das, was ich jetzt verstanden habe, wirklich richtig ist. (leider lässt sich ein Hörbuch nicht zurückblättern)
Der erste Teil endet mit einem sehr miesen Cliffhanger - daran erinnere ich mich noch sehr gut. Der zweite Teil? Keine Ahnung.. Im dritten Teil werden die meisten Fragen, die so  nach und nach entstehen, beantwortet - und trotzdem fühl ich mich, als hätte ich irgendwas vergessen, als wäre irgendwas auf der Strecke geblieben.. Aber vielleicht liegt das auch einfach nur an mir, weil für mich am Ende von "Narbenkind" alles klar schien und ich in "Schattenschrei" komplett aufs Glatteis geführt wurde - und gefallen bin.
Es ist schon krass, was Erik Axl Sund hier geleistet hat. Und ich kann diese Trilogie all denen empfehlen, die zum einen ein gutes Durchhaltevermögen haben, vor Grausamkeit nicht zurückschrecken und einen Psychothriller wollen, der nicht auf Happy Ends aufbaut.

©2015 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.