✎ Andreas Suchanek - Ein M.O.R.D.s-Team 12 Das Echo des Schreis


Titel: Das Echo des Schreis
Reihe: Ein M.O.R.D.s-Team
Band: 12
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Ersterscheinung: 2016
Genre: Jugend
gelesen als: eBook
Rezension vom: 08.03.16





Klappentext:

Das Finale des 1. Falls ist da!

Ein Sturm erreicht Barrington Cove, wie ihn das kleine Küstenstädtchen nie zuvor erlebt hat. Inmitten der Gewalten müssen sich Mason, Olivia und Danielle dem Mörder von Marietta King stellen. Noch einmal versammeln sie ihre Freunde und Gefährten, um eine Geschichte zu beenden, die vor dreißig Jahren ihren Anfang nahm. Unterdessen befinden sich Shannon, Jamie und Harrison in einem Privatjet auf dem Weg nach Barrington Cove. Doch der Sturm verwandelt den Flug in einen Höllenritt. Kommen die Drei noch rechtzeitig, um das Schlimmste zu verhindern?



meine Meinung:

Da ist es nun: das Ende des 1. Falls.
Natürlich war das Büchlein wieder sehr schnell durchgelesen - mit seinen knapp über 100 Seiten ist dies auch kein Kunststück.
Die Geschichte leitet in den nächsten Zyklus ein. Sie beantwortet Fragen, die man hier und dort noch hatte. (wirft aber gleichzeitig andere auf - was völlig ok ist, denn schließlich braucht man Stoff für die nächsten 12 Bände) Sie ist spannend, denn immerhin kennen wir als Leser bereits eine Antwort, die die anderen noch suchen, und ich habe mich während des Lesens immer gefragt, wie sie denn nun darauf kommen. Doch auch wir dürfen noch eine Überraschung erleben.
Manchmal verlief mir aber auch alles einfach ein bisschen zu glatt. Jedes Hindernis wird gemeistert. Jede Gefahr wird gebannt. Irgendwie gibt es (fast?) immer ein Happy End..

Müsste ich ein Gesamtfazit zur Serie abgeben, dann wären für mich nicht mehr als 4 Sterne drin, denn immer wieder muss man auf den nächsten Teil warten und hat unter Umständen die Geschichte davor schon wieder vergessen. Außerdem ist es wirklich so, dass man von vorne (Teil 1) bis hinten (Teil 12) lesen muss, wenn man alles verstehen will, nicht mittendrin aufhören oder einsteigen kann.
Man muss diese Art des Wartens wahrscheinlich einfach lieben, aber vielleicht ist es für mich an der Zeit, an genau dieser Stelle auszusteigen..

©2016 Mademoiselle Cake

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen