📚 Janine stellt vor: Wir sind die Könige von Colorado



Letzte Woche hat Zwerghuhn von Lesendes Federvieh auf ein sehr brisantes Thema aufmerksam gemacht. In Woche 9 unseres Projekts "vergessene SchĂ€tze" stellt euch Janine einen ihrer SchĂ€tze vor:
Klappentext:

Will Sheppard ist dreizehn Jahre alt, als er sich mit einem Messer gegen seinen gewalttĂ€tigen Vater zur Wehr setzt. WĂ€hrend der Vater ĂŒberlebt, wird Will - eigentlich noch ein Kind - zu zwei Jahren auf einer abgelegenen Erziehungsranch hoch in den Bergen von Colorado verurteilt.
Gemeinsam mit anderen Jugendlichen muss er dort wilde Pferde zĂ€hmen. Die Arbeit ist hart, und schon bald muss Will erfahren, dass auf dieser Ranch nicht nur der Wille von Tieren gebrochen werden soll. Doch Will findet auch Freunde: Coop, Benny und Mickey, die schon bald eine verschworene Gemeinschaft bilden. WĂ€hrend die Jungen der WillkĂŒr der sadistischen Aufseher und eines hinterhĂ€ltigen Mitgefangenen ausgesetzt sind, machen sie sich immer wieder gegenseitig Mut: »Scheiß auf die Welt da draußen. Hier drinnen sind wir Könige. Wir sind die Könige von Colorado.«
Als eines Tages Pferde ausbrechen, wird ein Trupp von Gefangenen und WĂ€rtern aufgestellt, um die Tiere wieder einzufangen. Auch Will und seine Freunde nehmen an dieser Expedition teil - bei der es fĂŒr die Jungen schon bald ums nackte Überleben geht.



Janines Meinung:

"Keiner von uns wird je wieder derselbe sein."

Das Buch wird der Leseprobe, die ich vor ein paar Jahren gelesen habe und so gut fand, absolut gerecht.
Die Geschichte fĂ€ngt mit einem wirklich bedrĂŒckend dramatischen, ersten Satz an, woraufhin ich Fesselndes erwartet habe. - Das habe ich auch bekommen. Ich wurde nicht enttĂ€uscht.

Will Sheppard wird Zeuge eines Autounfalls mit einem AnhĂ€nger, in dem eine weiße Stute transportiert wird. Das wunderschöne Pferd stirbt dabei und Will kann nichts tun. Die tote Stute lĂ€sst Erinnerungen in ihm wach werden, die er nie ganz verarbeitet hat. Weil ihn diese Situation, in der seine Vergangenheit wieder hochgekommen ist, nicht mehr loslĂ€sst, setzt er sich Zuhause entschlossen hin und beginnt das aufzuschreiben, was ihn schon seit Jahren quĂ€lt ...
Alles beginnt damit, dass der 13-jÀhrige Will, nachdem er seinem Vater ein Messer in die Brust gestochen hat, auf eine Erziehungsranch in Colorado, die weit abgeschieden von der Zivilisation liegt, gebracht wird.
Zuerst sah es fĂŒr Will so aus, als ob er dort nicht so schnell Anschluss finden wĂŒrde, doch schon bald haben die 4 Jungs Will, Mickey,Benny und Coop zueinander gefunden, die fortan die besten Freunde sein sollten, und geglaubt haben, sie könnten dort in dieser Hölle, die "Könige von Colorado" sein...

Was das Vierergespann auf dieser Ranch alles durchmachen und sich gefallen lassen muss, was die Freunde alles erleben und welchen Ungeheuern sie sich stellen mĂŒssen - all das war so, ich weiß nicht, mir fehlen die Worte. So dramatisch, traurig und böse, aber vor allem unglaublich unfair. Ich habe mit den Charakteren mitgelitten wie selten bei einem Buch.
FĂŒr Will hatte ich gleich von Anfang an tiefe Sympathie und VerstĂ€ndnis empfunden, bei den anderen Jungs hat es auch nicht lange gedauert, bis sie mir ans Herz gewachsen sind.
Ich wollte die ganze Zeit, dass auch mal was Schönes auf dieser Ranch passiert. Aber bis auf die tiefe Freundschaft untereinander, die immer wieder so richtig schön in den verschiedensten Situationen beschrieben wurde, kann man kaum von etwas zusĂ€tzlich Positivem fĂŒr die Freunde sprechen.
Oja! Positiv war auch noch die Hoffnung, die zwischendurch kurz aber doch wiederkehrend, zwischen den Zeilen herauszulesen war. Vielleicht hat es das sogar noch einen Ticken dramatischer gemacht, jedenfalls war das fĂŒr mich einfach die richtige Mischung, um mich in die richtige emotionale Stimmung zu versetzen. Deswegen weiß ich, dass ich das Buch definitiv nicht so schnell vergessen werde.

Also das ist nur zum Ende hin eine schöne Geschichte, der ganze Rest ist mehr oder minder harte Kost. Wie Freundschaft und Hoffnung darin aber dargestellt und beschrieben wird, macht diese LektĂŒre unheimlich lesenswert!

©2015



Meinungen von anderen Lesern:




Na, was meint ihr?
Habt ihr das Buch schon gelesen? (hinterlasst doch einen Link zu eurer Rezension und ich verlinke auch euch)
- Empfindet ihr genauso?
- Habt ihr eher eine andere Meinung davon?
- Wandert das Buch direkt auf eure Wunschliste?
- Liegt es gar schon auf dem SuB?

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 commenti:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn du mir etwas sagen magst.